015170067308 post@alexbroll.com

Raus aus dem Hormonchaos

Hast du das Gefühl deine Hormone machen was sie wollen? Sie spielen einfach verrückt?

Hast du das Gefühl, du bist im Dauerstress und fühlst dich im Alltag oft nur noch müde, kaputt und ausgelaugt? Fragst du dich manchmal, ob du dir deine Erschöpfung und Stimmungsschwankungen nur einbildest, ganz nach dem Motto „Ich sollte mich nicht so anstellen?“ Fällt es dir schwer, dich zu konzentrieren und Dinge im Gedächtnis zu behalten? Machen dir Schlafstörungen, Zyklusprobleme, Schmerzen in Muskeln oder Gelenken, vor und während der Peridode zu schaffen? Nimmst du ständig zu und du weisst, es liegt definitiv nicht am übermäßigen Essen? Hast du das Gefühl, du könntest mehr leisten und erreichen, wenn du dich (endlich) wieder besser fühlen würdest? Kommst du dir manchmal vor wie ein „Zombie“ und erkennst dich selbst gar nicht wieder, weil du schnell gereizt und genervt bist?

Stell mir direkt und persönlich deine Fragen in der monatlichen Hormonfragestunde innerhalb des Onlinekurses "Raus aus dem Hormonchaos"

30 Tage limitierten Zugang zum Onlinekurs bekommen, die monatliche 60-Minuten-Hormonfragestunde (nicht die Hormonsprechstunde!) mitmachen und damit erste Schritte aus dem Hormonchaos gehen!

Verabschiede dich von Hitzewallungen, Schlafschwierigkeiten, Energiemangel und Stimmungsschwankungen und finde deinen Weg in ausgeglichene und entspannte Wechseljahre.  Erfahre, was alles hinter deinen Hormonproblemen stecken kann und was du selbständig tun kannst, um dein Hormongleichgewicht wieder zu bekommen.

Kennst du diese Symptome?

nebennierenschwaeche, burnout, depression, erschoepfung, muedigkeit

Bei  Dauerstress kennst du vielleicht…

  • Einschlaf- und/ oder Durchschlafstörungen
  • Reizbarkeit
  • Gedächtnislücken
  • Heißhunger auf Süßes, vor allem am Nachmittag
  • Zunahme des Bauchumfangs
  • Herzrasen und/ oder Bluthochdruck
  • Verdauungsstörungen
  • unregelmäßige Periode
  • u.v.m.
schilddruesenunterfunktion, hashimoto, thyreoiditis, haarausfall, depression, gewichtszunahme

Schilddrüsenproblemen zeigen sich mit …

  • ständige Gewichtszunahme (trotz Sport & gesunder Ernährung)
  • kalte Hände und Füße
  • trockene Haut, Haare, Fingernägel
  • Verstopfung und Blähungen
  • Konzentrationsschwäche
  • bleierne Müdigkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Haarausfall
  • depressive Verstimmungen
  • u.v.m.
zyklusbeschwerden, menstruationsbeschwerden, progesteronmangel, oestrogendominanz, sexualhormone, wechseljahre

Zyklus- & Wechseljahrsprobleme

  • Schlafstörungen
  • zyklisch auftretende Kopfschmerzen
  • Wassereinlagerungen
  • starke Stimmungsschwankungen
  • schmerzhafte Periodenblutungen
  • Hitzewallungen
  • Gewichtszunahme (VOR den Tagen)
  • Hautunreinheiten
  • depressive Verstimmungen
  • u.v.m.

Mein neues Buch bereits JETZT vorbestellen und am 14.9. lesen

Wenn dich der „müde Vogel“ auch mal kann!

Erschöpfung, reduzierte Stressresistenz, ständiges Kranksein, nicht mehr so können, wie du willst – das können Zeichen einen Nebennierenerschöpfung sein. In meinem neuen Buch verrate ich dir, wie du deine Erschöpfung überwindest, Stress reduzierst und deine Hormone wieder ins Gleichgewicht bringst. Gemeinsam gehen wir 7 Schritten zurück zu deiner Power.

* Affiliate Link – wenn du das Buch bei Amazon über diesen Link vorbestellst, bekomme ich eine kleine Provision.

Mach den Hormonselbsttest und finde heraus WELCHE Hormone konkret verrückt spielen

Mach den Hormonchaos-Selbsttest

Du erhälts zusätzlich 14-tägig meinen Newsletter mit hilfreichen Tipps und hin und wieder einem Angebot. Du kannst dich JEDERZEIT SELBST abmelden.

Die Datenschutzerklärung kannst du hier direkt lesen.

hormonchaosselbsttest, selbsttest, ausfuellbar, selber machen

Oft sind tatsächlich die Hormone an Erschöpfung, Reizbarkeit und  Stimmungsschwankungen mit schuld!

Viele Frauen kommen gar nicht auf die Idee, dass sie unter einem hormonellen Durcheinander leiden. Sie bringen die Symptome, wie starke Erschöpfung und Müdigkeit, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, unerklärliche Schmerzen oder auch ihr schwaches Immunsystem überhaupt nicht mit den Hormonen in Verbindung. Oft finden Ärzte und Therapeuten keine Erklärung für die Symptome und schicken sie einfach wieder nach Hause.

Irgendwann zweifeln sie selbst an sich selbst. Doch die meiste Zeit fühlen sich diese Frauen einfach nur körperlich und mental schlecht. Sie fühlen sich, als seien sie nicht Herrin ihres Körpers und sind verzweifelt, denn nichts scheint zu helfen!

Hormone bestimmen, was in unserem Stoffwechsel geschieht. Das heißt, sie sind auch für das körperliche und mentale Befinden zuständig.  Gerät das hormonelle Gleichgewicht aus den Fugen, macht sich das in vielen verschiedenen oft unspezifischen Symptomen bemerkbar.

Damit frau sich wieder fit, aktiv, leistungsfähig und gesund fühlen kann, müssen die Hormone zurück ins Gleichgewicht gebracht werden.

Bekannt aus

Hallo, ich bin Alex.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich bin Heilpraktikerin und Health-Coach und zeige dir, was du tun kannst, um deine Hormone wieder ins Gleichgewicht zurückzubringen.

Deine Hormone beeinflussen nicht nur deinen Stoffwechsel, sondern auch dein mentales und emotionales Wohlbefinden. Ich zeige dir, wie du deinen Stoffwechsel und damit deine Hormone wieder zurück ins Gleichgewicht bringst und  wir suchen nach der Ursache für dein Hormonchaos auf körperlicher und mentaler Ebene, damit du wieder fit, vital, gesund, zufrieden und ganz in deiner Mitte bist.

Aktuelle Podcast-Beiträge

Hier findest du alle Beiträge aus dem Podcast „Raus aus dem Hormonchaos“:

Wie lange dauert der Weg raus aus dem Hormonchaos?

Wie lange dauert der Weg raus aus dem Hormonchaos?

Wann geht es mir wieder besser? Dieser Frage wird mir wohl am häufigsten gestellt. Und es ist verständlch, dass Frau (und natürlich auch Mann) wissen wollen, wann Besserung vom Hormonchaos in Sicht ist. Es wäre grandios, wenn ich einen konkreten Zeitpunkt nennen...

Naturheilkundliche Helfer bei Myomen

Naturheilkundliche Helfer bei Myomen

Was sind Myome? Myome sind Wucherungen, die in der Muskelschicht der Gebärmutter auftreten. Im Durchschnitt hat jede zweite bis fünfte Frau im gebärfähigen Alter ein bis mehrere Myome. Häufig treten diese Myome besonders in der Phase der Prämenopause auf. Durch die...

Was passiert mit den Hormonen NACH der Menopause?

Was passiert mit den Hormonen NACH der Menopause?

Hormonmangel für immer? Hast du dich schon mal gefragt, was mit deinen Hormone passiert NACHDEM du durch die Menopause durch bist? Ist der Hormonspiegel dann grundsätzlich zu niedrig und du damit immer im Hormonmangel? Glaubt man vielen Therapeuten könntest du glatt...

Das könnte hinter deinen starken Blutungen stecken

Das könnte hinter deinen starken Blutungen stecken

Stark, stärker, am stärksten Menstruationsblutungen sind ganz unterschiedlich. Sehr häufig nimmt die Stärke der Menstruationsblutung in der Prämenopause allerdings deutlich zu. Die betroffenen Frauen können manchmal, besonders zu Beginn der Blutung, gar nicht mehr das...

Eierstockzysten – Naturheilkundlich behandeln (Teil 2)

Eierstockzysten – Naturheilkundlich behandeln (Teil 2)

Was tun bei Eierstockzysten? Die Sorgen ist groß - es wurde ein Eierstockzyste (oder sogar mehrere Zysten) bei einer Ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt gefunden. Was bedeutet das? Dazu hast in der erste Folge zu den Eierstockzysten (in Folge 135) bereits mehr...

Aktuelle Blog-Beiträge

Hier kannst du zu bestimmten Themen auch passende Artikel lesen:

Hormone coachen – Das soll gehen?

Hormone coachen – Das soll gehen?

"Hormone kann man doch nicht coachen! Oder doch?" Wenn ich erzähle, dass ich als Hormoncoach arbeite und Frauen raus aus ihrem Hormonchaos begleiten, dann ernte ich oft ungläubige Blicke und diesen Satz.   Stimmt schon. Die Hormone kann man im klassischen Sinne...

Artikel – Ganz gezielt deine Schlafstörungen behandeln

Artikel – Ganz gezielt deine Schlafstörungen behandeln

Schlafstörungen sind häufig Wenn es um hormonelle Störungen geht, ist ein Symptom immer ganz vorne mit dabei: die Schlafstörungen. 50 % der Deutschen haben hin und wieder mit Schlafstörungen zu kämpfen; Frauen dabei häufiger als Männer. Auch ich habe mit einer...

Vor dem Coaching hatte ich fast 2 Jahre keinen Zyklus. Nach Hormonuntersuchungen bei der Frauenärztin wurde mir wieder zu küstlichen Hormonen geraten, da ich laut Arzt zu wenig Östrogen hatte. Ich habe mich dazu entschieden das Hormoncoaching zu buchen, weil ich lange auf der Suche nach einer sanfteren Methode war, meine (Hormon-)Gesundheit in den Griff zu bekommen. Durch Alex´ Hilfe ist bei mir wieder – ohne künstliche Hormone oder sonstige Medikamente- alles in Ordnung. Ich habe einen (zwar etwas längeren als „normal“ aber) regelmäßigen Zyklus und mir geht´s super. Was für mich bemerkenswert ist, ist die Tatsache, dass ich mich ohne Pille, mit „normal funktionierenden“ (oder vielleicht eher gesunden Körper) ganz anders fühle. Ich würde das Coaching auf jeden Fall jeder Frau empfehlen. Ich habe mittlerweile mehere Frauen kennengelernt, die Probleme mit dem Zyklus haben. Leider gehen alle den Weg der klassischen Medizin, was aber viele nicht glücklich werden lässt. Ich glaube, dass es wichtig ist zu lernen und zu verstehen wie wir Frauen funktionieren, was für ein Wunder unser Körper ist und was wir brauchen um gesund und glücklich zu sein. Lernen unserem Körper besser zu verstehen und zu hören zu können.

Sahra Monnee

Erzieherin

Vor dem Hormon-Coaching war ich körperlich und seelisch ziemlich am Boden. Manchmal war jeder Tag Quälerei und viele kleine Zipperleins ergaben zusammen ein großes Schmerzproblem von dem ich die Ursachen nie genau benennen konnte. Ich habe mich für das Hormon-Coaching entschieden, weil hier zum ersten Mal MEINE Probleme in einen sinnvollen Zusammenhang gestellt wurden, und weil es hier  zum ersten Mal eine Umschreibung und eine Namen für alles gab: Nebennierenschwäche und Wechseljahresbeschwerden. Mit Hilfe des Hormon-Coachings habe ich wieder einen Punkt erreicht, an dem ich sagen kann, das war ein guter Tag, das war ein normaler Tag, das war ein schwieriger Tag, aber ICH habe mich dabei normal gefühlt. Der Moment, als mein Körpergefühl wieder zu meiner Stimmung gepasst hat und umgekehrt.

Für mich ist sehr hilfreich gewesen, dass ich Wissen bekommen habe, mit welchen kleinen Kniffen ich für Abhilfe sorgen kann und ja, eben einfach nicht nur so da durch  zu müssen, weil das halt alle so haben, sondern ohne jetzt eine harte Medikamentenkeule zu benutzen, alles wieder ins Lot zu bringen. Dass eben nicht alles nur in meine Kopf ist, sondern, dass mein Körper da ein großes Wörtchen mitzureden hatte. Ich empfehle das Hormon-Coaching zu 100 Prozent. Vor allem dann , wenn sich die Beschwerden mit meinen decken. Aber auch – es ist dringend notwendig, dass man bei dieser Sache nicht, wie ich, zehn Jahre und mehr still vor sich hin leidet, aus Unwissenheit, und weil man das Problem tatsächlich einfach nicht fassen kann.

Ich würde gerne den Betroffenen die Verzweiflung und das Gefühl ersparen, sich so unendlich alleine und alleingelassen mit den körperlichen ( und auch seelischen) Beschwerden zu fühlen.

Ines Bauer

Grundschullehrerin

Vor unserem Coaching habe ich jedes Wehwehchen in meinem Körper hinterfragt und eine schlimme Krankheit vermutet. Bzw. die Angst davor, es könnte hinter jedem ziehen etwas Größeres stecken. Ich war sehr verunsichert und kann im Nachhinein nun auch sagen, dass ich   meinen Körper noch nicht all zu gut gekannt habe. Ich habe mich für das Coaching entschieden, weil ich schon nach der ersten Sitzung und den Tipps von Dir Vertrauen gewonnen habe. Zum einen in Dich und in meinen Körper. Du hast mir meine, für mich bis dato nicht greifbaren Schmerzen/ Panikattaken erklärt und mir einfache und erfolgreiche Lösungen vorgeschlagen, die schnell Besserungen gebracht haben. Durch das Hormon-Coaching habe ich meinen Körper ganz neu Kennengelernt. Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, wie der eigene Körper tickt und zu was er alles fähig ist. Warum man eine Zeit lang im Monat nicht richtig schläft (hormonell bedingt) und was dazu führen kann zu bestimmten Zeiten Kopfschmerzen zu haben.

Ich bin sehr dankbar für Dein großes Wissen und die Erfahrung, da es mein Leben total beeinträchtigt hat und ich neues Vertrauen in mich und meinen Körper gewonnen habe.

Ich habe weniger Angst und weiß ich habe eine starke Partnerin an meiner Seite, die ich jederzeit kontaktieren kann, wenn sich ein Fragezeichen auftut.

Sandra Wollensack

Angestellte