Schlechte Haut = Hormonungleichgewicht?!

Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft Frauen zu mir ins Coaching kommen oder bei mir in der Praxis sitzen und über ihre schlechte Haut klagen. Entzündete Pickel, massive Akne in Gesicht, auf dem Rücken oder dem Dekolleté, trockene Haut oder Juckreiz, die Bandbreite ist riesig.

Häufig wir im Verlauf des weiteren Gespräch ebenfalls klar, dass zum Beispiel auch der Zyklus nicht richtig „läuft“. Das die Menstruationsblutung schon seit Monate ausbleibt oder die Frau mit starken PMS-Beschwerden zu kämpfen hat. Nicht selten besteht auch seit längerem ein Kinderwunsch, doch es will einfach nicht klappen.

Es gibt ihn. Den Zusammenhang zwischen schlechter, trockener oder empfindlicher Haut und den Hormonen.

Die Hormone in Ordnung bringen ist oft nicht die alleinige Lösung

Meist ist das hormonelle Ungleichgewicht allerdings nicht alleine für die Hautproblematik verantwortlich. Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Darmbeschwerden können die Haut deutlich verschlechtern. Oft kennen die betroffenen Frauen Hautbeschwerden schon seit der Kindheit. Manche leiden ebenfalls an Neurodermitis, Schuppenflechte etc.

Ganzheitlich zu gesunder Haut

Meine Interviewpartnerin, Kerstin Hiemer, hat selbst eine empfindliche Haut UND sie hat sich viele Jahre beruflich Kosmetikerinnen beraten. Daher kennt sie sich bestens aus, wenn es um die Haut geht und was der Haut gut tut und was frau tun kann, um für eine gesunde Haut zu sorgen.

Ich habe ihr viele Fragen zur Haut gestellt und wir haben viele Verbindungen zu den Hormone gefunden. Wir haben auch über die wunderbare Wirkung von ätherischen Ölen gesprochen und welchen großen Einfluss die Ernährung auf die Haut hat.

Das war ein sehr aufschlussreiches Gespräch. Hab viel Freude beim Reinhören.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

@deineAlex

Shownotes:

Kerstin Hiemer findest du auf www.kerstin-hiemer.de

Ihre verschiedenen Angebote findest du hier: https://www.kerstin-hiemer.de/angebote/

Deine kostenlose Hormon-Sprechstunde bei mir kannst du wie immer direkt unter www.alexbroll.com/sprechstunde/ buchen. Wir gehen zusammen deine Symptome durch und wir überlegen, ob deine Hormone gerade im Ungleichgewicht sind und was du dann tun kannst.

Dort kannst du auch Fragen zu meinem neuen Gruppenprogramm „_Let’s talk… health&hormones_“ stellen. Oder schreibe mir eine Mail an hello@alexbroll.com

Wenn du in die [FB-PopUp-Gruppe „Let’s talk… health&hormones kommst, dann kannst du einfach mal im Mai unverbindlich reinschnuppern, wie du mir Fragen stellen kannst und warum das für dich richtig sein kann.

Den Hormonfragebogen findest du auf www.alexbroll.com.

Und wenn du den Podcast bewerten magst, kannst du das hier tun: https://alexbroll.com/podcast-auf-itunes-bewerten/

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.