Kennst du die Folgen der Nebennierenschwäche /-erschöpfung

Ein gestresster Körper gibt generell erst einmal Gas. Er möchte und muss Energie zur Verfügung stellen. Bei Dauerstress kann dein Körper keine Bremse mehr bieten. Es entwickeln sich gewisse Symptome, die viele Frauen als normal einschätzen und keinen Zusammenhang zwischen diesen Beschwerden und ihrem Stress sehen.

Burnout oder Chronic Fatigue Syndrome – Was’n das?

Eine langjährige und anhaltende Stressbelastung bringt die Nebenniere an ihre Grenze, weshalb der Burnout nie ohne Nebennierenerschöpfung vorkommt. Eine Nebennierenschwäche mündet jedoch nicht unbedingt in einem Burnout. Verschlimmerte Burnout-Beschwerden können in das Chronic Fatigue Syndrome übergehen und massive, bzw. bleibende Folgen haben.

Beide Krankheiten haben die Erschöpfung als Leit-Beschwerdebild. Menschen mit einem Chronic Fatigue Syndrome verschlimmern ihre Erschöpfungsbeschwerden aber ganz deutlich, sobald sie sich zusätzlich anstrengen müssen, z. B. körperlich.

Bestandsaufnahme und Umgang mit Stress

Unter Dauerstress zu stehen, kann massive Auswirkungen haben – muss aber nicht. Es gibt verschiedene, ganz individuelle Ursachen. Behalte im Hinterkopf, dass es diese Krankheiten gibt, lass dich aber nicht verrückt machen.
Ein aufmerksames Beobachten der eigenen Routinen im Umgang mit Stress, kann schon helfen, z. B. durch eine schriftliche Bestandsaufnahme.

Ganz detailliert und nachvollziehbar kannst du im der aktuellen Podcastfolge mehr über Burnout und Chronic Fatigue Syndrome erfahren. Viel Spaß dabei.

@deineAlex

– NEU –

Die schriftliche Zusammenfassung der Podcastfolge kannst du ganz aktuell und seit neuestem auf dieser Blogseite lesen.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

@deineAlex

Shownotes:

Podcastfolge #83 „Eat Like a Woman“ mit Verena Haselmayer: https://alexbroll.com/eat-like-a-woman/

Podcastfolge #82 „Die 4 unterschiedliche Formen der Nebennierenschwäche“: https://alexbroll.com/die-4-unterschiedlichen-formen-der-nebennierenschwaeche/

 

Schon den Hormon-Selbsttest gemacht?

Wenn nicht, solltest du die Gelegenheit nutzen. 

Mach den Hormon-Selbsttest.

Du bist dir nicht sicher, ob deine Hormone verrückt spielen? Dann verschaffe dir Klarheit und mach den Selbsttest. Ausdrucken, ankreuzen und auswerten. Fertig. (Hinweis: Test ist nicht online ausfüllbar!)

Zusätzlich erhältst du einmal wöchentlich meinen Newsletter mit hilfreichen Tipps & Inspirationen und hin und wieder einem Angebot. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.