Deine Schilddrüse braucht Nährstoffe

Ohne Nährstoffe könnte deine Schilddrüse gar nicht arbeiten. Das ist sicherlich kein Geheimnis für dich, oder? Du hast bestimmt schon mal vom Jod gehört und dass, wenn es fehlt, Menschen einen Kropf bekommen. Ein Kropf ist eine vergrößerte Schilddrüse.

Reguliert wird die Schilddrüse über die Steuerungszentralen im Gehirn, Hypothalamus und Hypophyse. Die wichtigen T3-Schilddrüsenhormone werden übrigens nur zu einem kleinen Teil direkt in der Schilddrüse gebildet. Überall sonst in deinem Körper kann er das hochaktive T3 aus dem weniger aktiven T4 bilden.

Wichtig für diese Umwandlung ist zum Beispiel Selen. Ein Selenmangel ist gar nicht so selten. Häufig habe auch Menschen, die Schilddrüsenhormone einnehmen müssen, einen Selenmangel. Das führt dann allerdings auch dazu, dass die Umwandlung nicht so effektiv funktionieren kann.

Andere wichtige Nährstoffe für die Schilddrüse sind allerdings auch Eisen, Magesium, Zink und Vitamin A. Und schneller als uns lieb ist, könnten diese Nährstoffe in unserem Stoffwechsel knapp werden.

In der heutigen Podcastfolge erfährst, welche Nährstoffe für deine Schilddrüse wichtig sind, damit dir wieder ein Stückchen mehr helfen kannst.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

Herzlichst deine Alex

Shownotes:

Hier findest du eine Übersicht der wichtigsten Nährstoffe:

Jod ist enthalten in der Kelp-Alge, Blasentang, aber auch in Efeu, sowie in Kelp (Blasentang), Meeresalgen, Muscheln, Garnelen, Austern, Lachs, Dorsch, Kabeljau, Schnapper.

 

Eisen nimmst du am besten IMMER mit Vitamin C auf, besonders bioverfügbar (also aufnahmefähig für den Körper ist das Eisen z.B. aus der Curryblattpflanze. Brennesselblätter und -Samen sind ebenfalls sehr eisenhaltig. Auch in Schweineleber, Leinsamen, Quinoa, Amaranth, Haferflocken hast du relativ viel Eisen enthalten.

 

Magnesium enthalten in grünem Blattgemüse, Mandeln, Cashewkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Petersilie, Paranüsse, Tahini

 

Zink findest du in größeren Mengen in Austern, Rind, Schalentiere, Sesamsamen, Pinienkerne, Cashewkerne, Pekannüsse, Buchweizen, Hülsenfrüchte, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne.

 

Selen enthalten in Paranüsse, Schalentiere, Fisch, Eier, Dosenlachs, Dosensardinen, Cashewkerne.

 

Vitamin A ist besonders enthalten in fettreiche Lebensmittel wie Lebertran, Rindsleber, Hühnerleber, Süßkartoffeln, Karotten, Kürbis, Grünkohl, Butter, Spinat, Eigelb, Lachs.

 

Deine kostenlose Hormon-Sprechstunde bei mir kannst du direkt unter www.alexbroll.com/sprechstunde buchen. Wir gehen zusammen deine Symptome durch und wir überlegen, ob deine Hormone gerade im Ungleichgewicht sind und was du dann tun kannst.

Den Hormonfragebogen findest du, wenn du weiter runter scrollst.

Das Hörbuch gegen Progesteronmangel und Östrogendominanz findest unter www.alexbroll.com/hoerbuch.

Wenn du lernen willst, wie du naturheilkundlich dein Hormonchaos in den Griff bekommen kannst, trage dich in die Warteliste für den „Auf Wiedersehen Östrogendominanz & Co.“ Kurs ein.

 

Und wenn du den Podcast bewerten magst, kannst du das hier tun: https://alexbroll.com/podcast-auf-itunes-bewerten/

Schon den Hormon-Selbsttest gemacht?

Wenn nicht, solltest du die Gelegenheit nutzen. 

Mach den Hormon-Selbsttest.

Du bist dir nicht sicher, ob deine Hormone verrückt spielen? Dann verschaffe dir Klarheit und mach den Selbsttest. Ausdrucken, ankreuzen und auswerten. Fertig. (Hinweis: Test ist nicht online ausfüllbar!)

Zusätzlich erhältst du einmal wöchentlich meinen Newsletter mit hilfreichen Tipps & Inspirationen und hin und wieder einem Angebot. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.