So wirkt das Hormon in deinem Körper

Deine Hormone sind Botenstoffe. Das heißt sie transportieren eine Botschaft zu einer Zelle. Die Botschaft ist also von Zelle zu Zelle unterschiedlich, so dass eine Zelle im Darm eine andere Botschaft erhält, als eine Muskelzelle. Sie wirken an vielen verschiedenen Zellen im Körper und erfüllen dort viele verschiedenen Aufgaben.

Das Hormon ist wirkungslos ohne Rezeptor

Solange das Hormon im Blut unterwegs ist, ist es wirkungslos. Meist wird es sogar von einem Transporter (einem Protein) von einem zum anderen Ort transportiert. Solange das Hormon an diesen Transporter gebunden ist, ist die Wirkungsweise der Hormone unterbunden.

Das Schlüssel-Schloss-Prinzip

Gelangt das Hormon, zum Beispiel das Estradiol, ein Östrogen-Hormon in die Zelle, ist es immer noch inaktiv. Erst wenn das Hormon an einen Rezeptor auf dem Zellkern bindet, wird es aktiv. Das Hormon wirkt also wie der Schlüssel in einem Schloss, der die geschlossene Tür öffnet und aktiviert mit der Bindung an den Rezeptor die Botschaft des Hormons.

Ein Zuviel an Hormon reguliert die Freisetzung

Der Körper kann sich, in der Regel, wunderbar selbst regulieren. Das heißt, hat ein Hormon eine Maximalmenge erreicht, ist das die Botschaft an das Gehirn die Freisetzung weiterer Hormone zu unterbrechen. So kann eine Überproduktion verhindert werden und ein Gleichgewicht wird erreicht.

Der Zellkern weiß genau, was er gerade braucht

Auch der Zellkern weiß sie zu helfen. Durch eine vergrößerte Bereitstellung von Rezeptoren kann der Zellkern die Aktivität der Hormone erhöhen. Das nennt man dan Up-Regulation. Durch eine Down-Regulation kann der Zellkern sich vor einer Überaktivität schützen.

In der aktuelle Podcastfolge erläutere ich die die genaue Wirkungsweise deiner Hormone und erkläre dir, warum eine sanfte und geringe Dosierung von bioidentischen Hormonen so wichtig ist.

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?