Östrogen und Progesteron beeinflussen deine Schilddrüse

Es ist tatsächlich so. Die beiden Sexualhormone Östrogen, genauer gesagt Estradiol und Progesteron, beeinflussen mit, wie aktiv deine Schilddrüse arbeitet. Deine Schilddrüse ist, wenn du so willst der hormonelle Taktgeber für deinen Stoffwechsel. Die Schilddrüsenhormone regulieren deine Körpertemperatur,Herzfrequenz, deinen Blutdruck, deine Verdauung, Leberfunktion und aktiviert deinen Stoffwechsel.

Und wie aktiv die Schilddrüse ist, bestimmt auch das Progesteron bzw. das Estradiol

Fehlt Progesteron, reguliert sich die Schilddrüse herunter

Progesteron ist ein Steroidhormon und ist sehr wichtig für den zweiten Teil des weiblichen Zyklus. Das Hormon bereitet den Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Es hat aber auch die Aufgabe, die Aktivität der Schilddrüse anzuregen. Mit Hilfe des Progesterons wird vermehrt T3 gebildet und es „flutscht“ im Stoffwechsel. Fehlt das Progesteron, aufgrund eines Progesteronmangels und damit einer Östrogendominanz, reguliert sich die Schilddrüse herunter. Die Schilddrüse bildet weniger T3.

Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion

Eine Schilddrüsenunterfunktion ist nicht immer so deutlich zu erkennen. Die Symptome sind häufig sehr unspezifisch. Typisch sind allerdings die übermäßig schnelle Erschöpfung und das große Schlafbedürfnis, das Kältegefühl in Füßen und Händen. Häufig ist es auch die depressive Verstimmung oder gar die Depression, die sich aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion einstellen kann. Häufig berichten die Betroffenen auch von einer übermäßigen, kaum mehr kontrollierbaren Gewichtszunahme.

Der TSH-Wert ist nicht alleine aussagekräftig

Der Hausarzt bestimmt meistens den TSH-Wert. Ist dieser im Referenzbereich, gibt es häufig die Aussage „die Schilddrüse ist in Ordnung“. Doch was machen die Schilddrüsenhormone? Wie hoch sind fT3 und fT4? Diese Werte bestimmen zu lassen, macht häufig den Unterschied, denn oft zeigen sich erst hier verändert niedrige Werte, die auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten.

In der heutigen Podcastfolge erkläre ich dir wie eng eine Östrogendominanz und damit ein Progesteronmangel mit einer Schilddrüsenunterfunktion zusammenhängen kann. Verpasse diese Folge nicht, wenn du weißt, dass du einen Progesteronmangel hast und dich trotz der Behandlung dieses Mangels nicht besser fühlst.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

@deineAlex

Hier kannst du sehen, wie die Steroidhormone, also Cortisol, Progesteron, Testosteron und die Östrogene gebildet werden.

Deine kostenlose Hormon-Sprechstunde bei mir kannst du direkt unter www.alexbroll.com/sprechstunde buchen. Wir gehen zusammen deine Symptome durch und wir überlegen, ob deine Hormone gerade im Ungleichgewicht sind und was du dann tun kannst.

Dort kannst du auch Fragen zu meinem neuen Gruppenprogramm „_Let’s talk… health&hormones_“ stellen. Oder schreibe mir eine Mail an hello@alexbroll.com

Wenn du in die FB-PopUp-Gruppe „Let’s talk… health&hormones kommst, dann kannst du einfach mal im Mai unverbindlich reinschnuppern, wie du mir Fragen stellen kannst und warum das für dich richtig sein kann.

Den Hormonfragebogen findest du auf www.alexbroll.com.

Und wenn du den Podcast bewerten magst, kannst du das hier tun: https://alexbroll.com/podcast-auf-itunes-bewerten/

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.