Es ist okay!

Es ist okay, dass du es satt hast, dass du dich nicht wohlfühlst. Es ist okay, dass du deine Beschwerden endlich loswerden willst. Du darfst genug davon haben und das „alles“ einfach nur doof und ätzend finden dürfen. Wenn körperliche Beschwerden dein Leben einschränken, darfst du das doof finden. Punkt.

Was bedeutet Wohlbefinden?

Wohlbefinden bedeutet allerdings nicht nur die Abwesenheit von Beschwerden. Damit es dir gut geht und du dich wohlfühlst, musst dich dich nicht nur körperlich, sondern auch geistig und emotional gut fühlen. Bist du allerdings von Symptomen geplangt, passiert es schnell, dass der ganze Fokus nur noch darauf liegt. Das kann aber auch zu einem Gefühl des „Ausgeliefertseins“ führen. Du bist nicht mehr Herrin der Lage.

Nimm dein Wohlbefinden selbst in die Hand

Du kannst tatsächlich selbst etwas FÜR dein Wohlbefinden tun und damit befreist du dich aus der vermeintlichen Opferhaltung. Du nimmst endlich wieder Einfluss auf dein Leben und wie es dir geht. Heute zeige ich dir, was zu Wohlbefinden gehört und wie du das für dich wieder entdecken kannst. Dich erwartet eine praktische Folge, in der du direkt mitarbeiten kannst. Ich freue mich auf dich.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

Herzlichst deine Alex

 

Hier findest du mich auch:

Mein Instagram: https://www.instagram.com/raus_aus_dem_hormonchaos/

Meine E-Mailadresse hello@alexbroll.com solltest du besondere Themenwünsche habe oder einfach mal gerne ins Interview kommen wollen.

Schon den Hormon-Selbsttest gemacht?

Wenn nicht, solltest du die Gelegenheit nutzen. 

Mach den Hormon-Selbsttest.

Ausdrucken, ankreuzen und auswerten. Fertig. (Hinweis: Test ist nicht online ausfüllbar!)

Zusätzlich erhältst du 14-tägig meinen Newsletter mit hilfreichen Tipps und hin und wieder einem Angebot. Du kannst dich JEDERZEIT SELBST abmelden.

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.