Hormonchaos und Darmchaos?!

Auf den ersten Blick haben Hormone und Darm doch gar nix miteinander zu tun. Die Hormone, wie Östrogen und Progesteron bestimmen den weiblichen Zyklus und der Darm ist für die Verdauung zuständig. Stimmt. Und stimmt doch nicht.

Denn nichts im Körper läuft alleine ab. Alles bedingt sich gegenseitig. So beeinflusst zum Beispiel der Darm die Hormonproduktion und die Hormone beeinflussen den Darm.

Wenn also ein Hormonchaos im Körper herrscht, dann könnte auch der Darm verrückt spielen.

Ein „charmanter Darm“ ist nicht selbstverständlich.

Die Autorin Julia Enders brach mit ihrem wunderbaren Buch „Darm mit Charme“ das Tabuthema „Verdauung“. Wer das Buch schon gelesen hat (und ich empfehle die Lektüre sehr!), weiß, dass dort einfach die Dinge beim Namen genannt werden. So erläutert Frau Enders sehr eindrücklich, wie unterschiedlich Stuhlgang sein kann. Und erklärt auch sehr deutlich, dass „nur weil wir schon immer Verstopfung hatten“, das nicht gleichzeitig bedeutet, dass das der Normalzustand ist. Der Normalzustand wäre ein „charmanter Darm“. Ein Organ, dass voll funktioniert und keine Beschwerden macht.

Viele Menschen wissen allerdings überhaupt nicht, was normal ist und was im Umkehrschluss bei der Verdauung eben nicht normal ist.

Was ist denn nun normal? Und was ist es nicht?

Diese Frage stellen mir meine Klientinnen immer wieder. Beziehungsweise ich stelle die Frage: „Wie sieht es denn mit deiner Verdauung aus?“ Oft kommt dann sofort die Antwort „Normal“, „Ist unauffällig“. Wenn ich dann genauer nachfrage, was denn normal sei, wird schnell klar, so normal ist es gar nicht. Der ständig breiige Stuhlgang, immer Verstopfung und nur alle 5 Tage mit Abführmittel auf die Toilette zu gehen oder Bauchschmerzen oder, oder, oder sind NICHT NORMAL.

Mit meiner geschätzten Kollegin Julia Gruber habe ich der Podcastfolge über die Grundlagen eines gesunden Darms gesprochen und wo, was und wie schief laufen kann, so dass ein Darmchaos entstehen kann. Es lohnt sich sehr, Julia zuzuhören und selbst mal zu überlegen, ob der eigene Darm wirklich so normal ist, wie man bisher dachte.

„Nimm deine Gesundheit wieder selbst in die Hand!“

@deineAlex

Shownotes:


Julia Gruber findest du auf www.gruber-ernaehrung.ch. Julias „Darmglück“ Podcast, der wöchentlich am Dienstag erscheint, kannst du abonnieren auf www.gruber-ernaehrung.ch/podcast/ und natürlich auf iTunes und vielen anderen Podcast-Apps.

Hier geht es zu Julia’s Onlinekurs „Darmglück“

Und hier kannst du den Selbsthypnose-Minikurs erwerben:

___________

Deine kostenlose Hormon-Sprechstunde bei mir kannst du wie immer direkt unter www.alexbroll.com/sprechstunde/ buchen. Wir gehen zusammen deine Symptome durch und wir überlegen, ob deine Hormone gerade im Ungleichgewicht sind und was du dann tun kannst.

Dort kannst du auch Fragen zu meinem neuen Gruppenprogramm „_Let’s talk… health&hormones_“ stellen. Oder schreibe mir eine Mail an hello@alexbroll.com

Wenn du in die FB-PopUp-Gruppe „Let’s talk… health&hormones“ kommst, dann kannst du einfach mal im Mai unverbindlich reinschnuppern, wie du mir Fragen stellen kannst und warum das für dich richtig sein kann.

Den Hormonfragebogen findest du auf www.alexbroll.com.

Und wenn du den Podcast bewerten magst, kannst du das hier tun: https://alexbroll.com/podcast-auf-itunes-bewerten/

Deine gratis Hormon-Sprechstunde

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.