Kennst du schon deinen Mut-Muskel?

 

Ganz und gar man selbst zu sein, kann schon einigen Mut erfordern (Sophia Loren)

Kennst du Sophia Loren? Ich kenne sie aus diesen „alten“ Filmen, in denen sie als Sexsymbol den Männern den Kopf verdreht. Sie ist ein internationaler Filmstar, hat einen Oscar gewonnen und musste sicherlich immer wieder ihren Mut zeigen, um erfolgreich zu sein.

Sicherlich hat sich Sophia Loren keinen Gedanken um ihren Mut-Muskel gemacht. Es gibt ihn auch nicht wirklich, diesen Mut-Muskeln. Also nicht wie den Bizeps-, oder Oberschenkelmuskel. Dieser Mut-Muskel ist viel mehr eine Einstellung.

Eine Einstellung, sich von der Angst nicht lähmen zu lassen und Dinge zu tun, die einem den Schweiß auf die Strin treiben. Und je mehr du das trainierst, desto mehr trainierst du deinen Mut-Muskel.

 

Du musst es nur wieder üben

Ja, und weißt du was? Du musst deinen Mut einfach „nur“ wieder üben. Es gab nämlich eine Zeit in deinem Leben, in der warst du tagtäglich mutig. Damals als Säugling und Kleinkind hat dich deine Angst nicht abgehalten, neue Dinge zu lernen. Warum? Vor allem, weil du noch nicht wusstest, was sich hinter dem Umdrehen, Krabbeln, Laufen, Hüpfen und Tanzen versteckt. Du wusstest nicht, dass es vielleicht gefährlich sein könnte und du wolltest einfach nur LERNEN. Du wolltest unabhängig sein und die Welt entdecken.

Es ist also mehr das Wieder-Üben, weniger das Neu-Lernen, um mutiger im Leben zu sein.

 

Was steckt eigentlich hinter dem Mut?

 

Dahinter versteckt DU DICH! Wenn du mutig dein Leben lebst, dann wächst du über dich hinaus. Es werden plötzlich Dinge möglich, die du nie für möglich gehalten hast. Und darüber möchte ich heute mit dir sprechen und meine Gedanken über ein mutigeres Leben mit dir teilen.

Shownotes:

Die erwähnte Podcast-Folge zur Komfortzone findest du hier:
Warum du deine Komfortzone verlassen solltest – Aber mit Grips und diese Folge kann ich dir auch noch sehr ans Herz legen: Warum du Angst vor dem Unbekannten hast

Madeleine Höner zu Siederdissens Podcast Mutprobe on Air kannst du mit dem Klick hier finden: www.werteundworte.de

 

Kerstin Wemheuers Blamiere-Dich-Täglich-Challenge findest du hier www.wemheuer.de/challenge und auch ihren neuen Kurs „Be a diamond“ solltest du dir unbedingt mal ansehen.

Mehr Wertschätzung für dich.

Mehr Leichtigkeit in deinem Leben.

Mehr Zufriedenheit mit deinem Körper.

Kennst du schon meinen kostenlosen 7-Tage-LoveNotes-Kurs? Du bekommst von mir 7 Tage lang täglich eine positive Botschaft an dich und deinen Körper und lernst, dich aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten.

Die Sprechstunde

Wenn du mit mir endlich mal persönlich ins Gespräch kommen möchtest oder dir eine besondere Frage unter den Nägeln brennt, lade ich dich ganz herzlich zu einem ganz besonderen 1:1-Gespräch mit mir ein.

"Dein Gratis-Erstgespräch"

Du möchtest mehr über das Thema „weibliche Hormone und wie sie deinen Stoffwechsel beeinflussen“ erfahren? Ich biete dir kostenlose Intensiv-Gespräche an. In meiner Erfahrungen hilft es ungemein, wenn die eigenen Gedanken zu dem Thema Hormone oder auch körperliche Veränderung und Zufriedenheit mit dem Körper einfach mal formuliert werden. Wenn du die Gelegenheit bekommst, deine Sorgen und Nöte auszusprechen und dich zu sortieren.

In unserem Gespräch bekommst genau dazu Gelegenheit. Und du bekommst von mir eine Zusammenfassung und erste Impulse in welche Richtung du vielleicht etwas für dich tun kannst. Ich verspreche dir, selbst wenn wir entscheiden, dass wir nicht zusammenarbeiten werden, hast du mehr Klarheit als vor unserem Gespräch. Und ich bekomme von dir auch ein Geschenk. Deine Sicht auf deinen Körper und deine Fragen. Das ist mir ganz wichtig, denn so kann ich noch gezielter auf die Frage im Podcast und meinen Gruppenprogrammen eingehen.

Wenn du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen willst, dann reserviere dir gleich einen Termin hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?